Rezepte

Spargelkuchen


Für den Mürbeteig:
200 g Mehl
100 g Butter
1 Ei
1 TL Salz
Mehl zum Ausrollen

Für die Füllung:
500 g dünner, weißer Spargel
250 g grüner Spargel
Salz
1 MS Zucker
1 TL Butter
200 g Kasseler-Aufschnitt
100 g mittelalter Gouda
250 g Schlagsahne
3 Eier
weißer Pfeffer
geriebene Muskatnuß

Mehl auf eine Arbeitsfläche geben. In die Mitte eine Vertiefung drücken. Das gut gekühlte Fett in Flöckchen, Ei und Salz hineingeben. Mit einem Messer durchhacken, bis sich die Zutaten etwas verbunden haben. Dann mit den Händen schnell einen glatten Teig zusammenkneten. Teig zu einer Kugel formen und in Folie gewickelt 30 Minuten kalt stellen.

Weißen Spargel dünn schälen und die Enden etwas abschneiden. Grünen Spargel waschen, entweder am unteren Ende dünn schälen oder die Enden großzügig abschneiden. Spargel in ca. 4 cm lange Stücke schneiden. In kochendem Salzwasser mit Zucker und Fett 10 - 12 Minuten garen. Dann abtropfen lassen. Kasseler in Streifen schneiden. Käse grob raspeln. Sahne, Eier und Käse verquirlen. Danach mit Salz, Pfeffer und Muskatnuß abschmecken. Mürbeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 1/2 cm dünn ausrollen und eine Springform (26 cm) damit auslegen. Dabei den Rand 4 cm hochziehen und mit einem Kuchenrädchen gerade abschneiden. Den Boden mit einer Gabel einstechen. Spargel und Kasseler darauf verteilen und die Ei-Sahne-Mischung darübergießen.
Im vorgeheizten Backofen 45 - 50 Minuten backen.
E-Herd 200° / Gas Stufe 3

Vorsicht mit dem Salz, der Kasseler ist oft selber schon sehr salzig. Gekochten Schinken kann man natürlich auch nehmen.
Quelle

Letztes Update am 24.1.2016